Warning: session_start(): open(/var/lib/php/sessions/sess_ffcsupn7roc2feoij7kjlo4ofk, O_RDWR) failed: No space left on device (28) in /var/www/html/lyricsreg.com/reg.php on line 2

Warning: session_start(): Failed to read session data: files (path: /var/lib/php/sessions) in /var/www/html/lyricsreg.com/reg.php on line 2
KONNY : Karrieresong lyrics

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z #

KONNY lyrics : "Karrieresong"

Aufsteh'n, Losgeh'n, Arbeiten und Schlafen gehn,
Seit jahren sieht der tag so für dich aus
Wohnung putzen, Kinder füttern, gut verstehn mit andern Müttern


Irgendwann frisst dich der Stress mal auf
und von Zeit zu Zeit holt der ganze Mist dich ein

und dann nimmst du dir die Freiheit raus
dich zehn Minuten hinzusetzen lässt halt mal die Andern stressen weil du mal ne kurze pause brauchst


Und genau da kommt dein Chef
und der ist eh total bescheuert
und als er dich so sitzen sieht

hat er dich sofort gefeuert

Und jetz stehst du da vorm Arbeitsamt und denkst an ein`n

Ozean
das war der Plan von Anfang an
mitm Segelkahn einfach mal rauszufahr'n


Die ganze Kindheit rumgesessen und den ganzen Scheiß gefressen
den sie dir erzählt haben um dich

zu nem Arbeitstier zu machen und so viele gute Sachen
machtest du deswegen lieber nicht
und die ganze Lernerei ging dir so am Arsch vorbei

was hatte das zu tun mit deinem Leben?
doch du hast das durchgezogen und du bist jetzt wohlerzogen
und man soll ja arbeiten gehn!


Und alles für son' stück Papier
und jetz hälst du es in der Hand

das echte Leben ist jetzt hier
jetz hängt es ordentlich im Schrank


Und jetzt sitzt du da im Hörsaal rum und eine Träne läuft dir stumm
und heimlich deine Aange lang und die Gedanken fangen wieder an
nachm' Abi wolltest du im Lkw nach Afrika oder Tibet

noch drei Jahre und fängt es an die Uni dauert nicht mehr lang

Und jetzt sitzt du da im Altersheim und möchtest lieber etwas jünger sein

jetzt bist du Draußen und das liegt daran dass man dich nicht mehr verwerten kann

Das Leben geht so schnell dahin, deine Warnungen verhalln' im Wind

und gehn dahin und vorbei, die Jugend hat ja keine...Zeit

Submit Corrections